Anzeige: Die App für einen starken Rücken

Nicht nur in Deutschland, sondern in vielen Teilen der Welt ist in den vergangenen Wochen aufgrund der Corona-Krise eine vorübergehend neue Normalität eingekehrt. Vielerorts haben Geschäfte und Freizeiteinrichtungen geschlossen und Menschen arbeiten im Homeoffice, während sie nebenbei die Kinder unterrichten. An vielen geht diese Dauerbelastung gepaart mit mangelnder Bewegung nicht spurlos vorbei – sie entwickeln Verspannungen und Rückenschmerzen.

Die gute Nachricht: Um Rückenschmerzen zu lindern und auch vorzubeugen, muss man nicht unbedingt ein Fitnessstudio aufsuchen. Mit Gesundheits- und Fitness-Apps wie der ratiopharm „Rückenschule“ lässt sich der Rücken auch von zuhause aus flexibel stärken – und zwar ganz ohne Hilfsmittel.

Mit der Smartphone-App „Rückenschule“ hat ratiopharm einen Physiotherapeuten für die Hosentasche entwickelt, der immer und überall für das individuelle Rückentraining verfügbar ist – auch in Zeiten der Corona-Krise.

Die App beinhaltet insgesamt 24 Übungen, die jeweils unterschiedliche Rückenbereiche und Muskelpartien mobilisieren. Alle Übungen werden anschaulich von einem Physiotherapeuten per Video erklärt.

Das Besondere: Für das flexible Training in verschiedenen Alltagssituationen bietet die App mehrere Trainingspläne an, die sich durch die Länge und die Kombination der Übungen voneinander unterscheiden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich einen individuellen Trainingsplan ganz nach den eigenen Bedürfnissen zusammenzustellen.

Vor kurzem wurde die beliebte App weiter auf Benutzerfreundlichkeit und Performance optimiert. Dabei wurden alle 24 Übungsvideos neu in HD-Qualität aufgenommen und die App insgesamt für Tablets verbessert.

Neben den Übungsvideos bietet die „Rückenschule“ eine praktische Apothekensuche sowie umfassende Informationen zur Anatomie des Rückens, zu Rückenschmerzen und zu deren Behandlungsmöglichkeiten. Die „Rückenschule“ ist kostenlos im App Store und bei Google Play verfügbar.

Quelle:

ratiopharm GmbH