Wenn der Magen rebelliert - Dagegen ist ein Kraut gewachsen

Magenschmerzen, Völlegefühl, Blähungen, Durchfall und Verstopfung – fast jeder leidet ab und zu unter diesen unangenehmen Beschwerden. Ursache kann häufig die Ernährung sein, zum Beispiel führen Lebensmittelunverträglichkeiten oder zu fettreiches Essen häufig zu Magen- und Darmbeschwerden.

Hilfe gibt es aus der Natur

Eine Vielzahl an Heilkräutern enthalten Öle, Bitterstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe, welche die Beschwerden lindern können.

Fenchel

Seine Samen sind reich an ätherischen Ölen, die krampflösend, appetitanregend und antibakteriell wirken. Fenchel wird deshalb gerne bei Völlegefühl, Durchfall sowie leichten Magenschmerzen angewendet. Meist wird die Heilpflanze als Tee in Kombination mit Anis und Kümmel eingesetzt.

Kümmel

Das aromatische Gewürz regt die Verdauung an und kann Magenschmerzen, Völlegefühl und Koliken lindern. Die Heilwirkung entsteht durch das ätherische Öl Carvol, welches blähungslindernd, krampflösend und durchblutungsfördernd wirkt. Kümmeltee sollte direkt nach den Mahlzeiten getrunken werden, um die Verdauung zu unterstützen.

Pfefferminze

Die Heilpflanze besitzt krampflösende, verdauungsfördernde und blähungstreibende Eigenschaften. Verantwortlich dafür sind die in den Blättern enthaltenen Flavonoide und ätherischen Öle wie Menthol und andere Monoterpene.

Schafgarbe

Krämpfe im Bauchbereich können mit diesem Heilkraut schnell bekämpft werden. Aber auch bei allgemeinen Verdauungsbeschwerden wie Übelkeit und Brechreiz sowie bei Regelschmerzen ist es sehr hilfreich. Die enthaltenen ätherischen Öle und Flavonoide wirken entzündungshemmend, krampflösend und appetitanregend.

Schöllkraut

Die in dem Kraut enthaltenen Bitterstoffe, Alkaloide und Flavonoide haben auf den Verdauungstrakt eine beruhigende und krampflösende Wirkung, halten den Magen aber dennoch in Schwung. So können Blähungen und Krämpfe reduziert und die Bauchschmerzen gelindert werden.

Kamille

Bei Blähungen und Völlegefühl können die Wirkstoffe aus der Kamillenblüte Abhilfe schaffen. Ätherische Öle wirken entkrampfend, antibakteriell, blähungslindernd und wundheilungsfördernd. So können die Symptome von Magenverstimmungen, Reizdarm, Durchfall, Blähungen und leichten Bauchschmerzen gelindert werden.

Unser Tipp

Neben Fertigtees in Aromabeuteln gibt es in Apotheken auch lose Tees, die teilweise sogar individuell zusammengestellt werden können. Sprechen Sie uns gerne an!