Zeitlos schön: Anti-Aging-Tipps für die Haut

Warum altern manche Menschen scheinbar schöner als andere? Wie kann der Alterungsprozess verlangsamt werden? Gibt es einen Jungbrunnen? Das spannende Thema Anti-Aging beschäftigt Menschen jeden Alters. Die gute Nachricht: Ein rosiger, frischer Teint entsteht nicht zufällig, sondern aus einer Mischung aus Pflege, Schutz und Ausstrahlung.

1. Reinigung & Peelings

Vom täglichen Abschminken über wöchentliche Peelings: Eine gründliche Reinigung kann die Durchblutung der Haut fördern, befreit sie von Schmutz sowie abgelagerten Hautschuppen und macht sie so erst aufnahmefähig für pflegende Inhaltsstoffe.

2. Schutz für Haut und Haare

Für faltenfreie Haut ein Muss: täglicher UV-Schutz. Pflegecremes mit Lichtschutzfaktor gibt es übrigens nicht nur für Gesicht und Hals, sondern auch für die Hände. Wussten Sie, dass auch Haare durch UV-Strahlung schneller altern können? Spezielle Schutzsprays filtern diese und spenden Feuchtigkeit.

3. Das passende Make-up

Einfache Maßnahme mit großer Wirkung: Verwenden Sie eine Make-up- Nuance, die sich perfekt an Ihren natürlichen Hautton anpasst. Zu dunkle oder zu helle Farben lassen die Haut schnell „alt aussehen.“

4. Wasser und Ernährung

Wer schön sein will, muss Wasser trinken. Dadurch behält die Haut ihre Elastizität. Auch gesunde Ernährung kann die Hautalterung (dank Antioxidantien wie sie u.a. in vielen Obst- und Gemüsesorten enthalten sind) verlangsamen.

5. Entspannung für Körper und Geist

Bewegung an der frischen Luft, ausreichend Schlaf und Meditationsübungen können beim Stressabbau helfen und sorgen für gute Laune.