4 x gesund sparen

Besonders am Anfang des Jahres schmieden wir gerne Pläne für ein gesünderes Leben: Ausgewogene Ernährung, mehr Bewegung oder den Vorsatz, endlich mit dem Rauchen aufzuhören, zählen dazu. Einen positiven Nebeneffekt hat dies meistens auch auf den Geldbeutel, denn durch geänderte Verhaltensweisen lässt sich gutes Geld sparen.

Das Auto öfter mal stehen lassen

In Zeiten von steigenden Spritkosten und Fahrverboten bietet es sich an, kürzere Strecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu bewältigen. Die Bewegung an der frischen Luft tut dem Körper gut, Gleichzeitig sparen Sie sich Benzin und teure Parkgebühren.

Mit dem Rauchen aufhören

Nicht nur für die Gesundheit hat der Rauchausstieg positive Folgen, er setzt auch einen starken finanziellen Anreiz. Denn die Sucht nach Nikotin ist unabhängig von den hohen gesundheitlichen Risiken eine enorm kostspielige Sucht. Bei einem täglichen Konsum von 10 Zigaretten sparen Sie in drei Jahren bereits 4.035 Euro. Sie haben dann auf 10.950 gesundheitsschädliche Zigaretten verzichtet.

Meal Prepping – Essen von Zuhause mitnehmen

Teures Restaurant- oder Kantineessen, Fastfood an der Ecke oder das Fertiggericht aus der Tiefkühltruhe – viele Berufstätige ernähren sich in der Hektik des Alltags unausgewogen und kostspielig. Für einen fitteren Lebensstil bietet sich das sogenannte „Meal Prepping“ an. Das Vorbereiten bzw. Vorkochen und Mitnehmen von Mahlzeiten für den Arbeitstag hat viele Vorteile. Neben einer gesunden und bewussten Ernährung wird dabei auch der Geldbeutel geschont.

Einen eigenen Kräutergarten anlegen

Werden Sie zum Selbstversorger: Auf Terrasse oder Balkon lässt sich an einem sonnigen Standort wunderbar ein eigener Kräutergarten anlegen. Im Sommer frisch und getrocknet für den Winter profitieren Sie so immer von schmackhaften natürlichen Kochzutaten aus eigenem Anbau, wie z. B. Basilikum, Dill oder Petersilie. Sie können sich den oftmals teuren Einkauf sparen.