Sie verwenden einen veralteten Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Dieser wird durch uns aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützt. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines modernen Browsers wie Google Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Teaser_mobil_Lifescan_OneTouch

Knackpunkt Knie

Ob Arthrose, Kreuzbandriss oder Schleimbeutelentzündung: Das Kniegelenk steht unter großem Druck. Wie Sie es schonen und vor Schaden bewahren.

Es ist stabil, belastbar und super beweglich. Kein Zweifel, das Knie ist ein Wunderwerk. Je nach Bewegung muss es deutlich ein Vielfaches unseres Körpergewichts tragen. Und doch können wir es trotzdem beugen, strecken und seitlich ein- und auswärts drehen. Wir können Treppen steigen, in die Pedale treten und im Schneidersitz sitzen. Ein komplexes Zusammenspiel von Knochen, Knorpel, Muskeln, Sehnen und Bändern macht dieses mechanische Phänomen möglich. Eingehüllt in eine bindegewebige Kapsel und ernährt von einer speziellen Flüssigkeit vollbringt das Dreh- und Scharniergelenk jeden Tag Höchstleistungen.

Belastungsgrenzen beachten

Die andere Seite der Medaille: Je häufiger Sie Belastungsgrenzen überschreiten, umso rascher erleidet das Knie Verschleiß und Verletzungen. Schlecht ist es um das Kniegelenk bestellt, wenn sich Fliesenleger:innen in die Arbeit hineinknien müssen. Nicht mehr am Ball sind bald Tennisspieler:innen, wenn sie trotz Knieschmerzen über den Platz hechten. Rheumakranke müssen wegen drohender Entzündung mit steifen Gelenken rechnen. Oder irgendwann hält das Knie dem starken Übergewicht nicht mehr stand.

So früh wie möglich handeln

Ob Abnutzung oder Blessur: Rund ums Gelenk leiern Bänder aus, Sehnen reißen, Knorpelflächen nutzen sich ab, der muskuläre Halteapparat schwächelt oder die Kniescheibe gerät ins Abseits. Manchmal lässt bereits das Beschwerdebild die Ursache dafür erahnen. So deuten Schmerzen beim Treppengehen auf Schleimbeutelentzündungen. Tun Knie nachts oder in Ruhe weh, denkt die Fachwelt an Arthrose. Typisch bei einem Innenmeniskusschaden: Das Gelenk piesakt speziell an der Innenseite. Die Ärztin oder der Arzt geht dem Verdacht in weiteren Untersuchungen nach. Wichtig ist, dass Sie bei Kniebeschwerden frühzeitig professionelle Hilfe nutzen. Umso eher können Medizinprofis sie behandeln und weiteren Malaisen vorbeugen. Damit steigen die Chancen, das Leiden konservativ zu bessern. Schmerz- und entzündungshemmende Mittel können akute Beschwerden lindern. Physiotherapie stärkt den Halteapparat im Gelenk oder fördert die Durchblutung. Spezielle Bandagen stellen das Knie ruhig und entlasten es.

Sie bestimmen den Erfolg der Therapie mit

In anderen Fällen sind die Operateur:innen gefragt. Mal repariert das Chirurgenteam das beschädigte Areal mit moderner Schlüssellochtechnik. In anderen Fällen ist ein sehr großer Eingriff nötig, etwa wenn das komplette Gelenk durch ein Implantat ersetzt wird. Auch jetzt kommt es vor allem auf Sie an. Ob das Abbauen von Übergewicht, regelmäßige Physiotherapie oder eine gelenkfreundliche Ernährung: Die Knieoperation gelingt nur, wenn Sie bei der Therapie samt Reha konsequent mitmachen. Eines ist sicher: Wenn Sie sich an die ärztlichen Empfehlungen halten und kniefreundlich leben, stehen die Chancen gut, dass Sie das größte Gelenk unseres Körpers weiter stabil durchs Leben trägt.

Das entlastet das Gelenk

  • Bewegen Sie sich regelmäßig. Das versorgt die Gelenkflüssigkeit mit Nährstoffen und umspült den Knorpel. Die Muskeln werden gestärkt und halten das Gelenk stabil.
  • Bauen Sie Übergewicht ab. 
  • Lassen Sie öfter einfach die Beine baumeln.
  • Tragen Sie flache Schuhe und orthopädische Einlagen bei X- und O-Beinen.
  • Meiden Sie schwere Lasten.
  • Schaffen Sie Ausgleich, wenn Sie viel sitzen müssen.
  • Vorsicht bei gelenkfeindlichen Sportarten wie Tennis, Ski alpin, Volleyball oder Squash. Gut fürs Knie sind Schwimmen, Radfahren, Nordic Walking oder Skilanglauf.
  • Neu auftretende Knieschmerzen nicht mit Medikamenten wegdrücken. Abklären!
  • Bei chronischen Kniebeschwerden sich vom Apothekenteam beraten lassen. Kühlelemente und Salben lindern Entzündungen und Schmerzen.
  • Bei Beschwerden durch entzündliches Rheuma: Bevorzugen Sie pflanzliche Kost sowie fettarme Milchprodukte und Fisch. Fragen Sie in der Apotheke nach. Häufig haben die Arzneikundigen eine Weiterbildung zur Ernährungsberatung absolviert.

Bildquelle: GettyImages Jeannot Olivet

Newsletter

Immer frisch informiert

Angebote, Neuigkeiten, Coupons und mehr erhalten Sie mit unserem regelmäßigen Newsletter.

Newsletter abonnieren
Apotheken mit Botendienst finden
Apotheke finden
Notdienst-Apotheke finden
4.000 Mal in Deutschland

4.000 gesund leben und Alphega Apotheken haben sich zusammengeschlossen. Exzellente pharmazeutische Beratung und moderne Gesundheits-Services sorgen in jeder unserer Apotheken dafür, dass Sie sich gut aufgehoben fühlen.

Sicher ist sicher

Hier bestimmen Sie selbst, wie viele Daten Sie einsetzen möchten.

* Der hier vorliegende Artikel kann Ihnen in der Regeln innerhalb eines Werktages bereitgestellt werden. Bitte kontaktieren Sie nach Ihrer Bestellung die Apotheke, die Ihnen den genauen Zeitpunkt der Bereitstellung mitteilen wird.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Verbindlicher Festpreis für die Abrechnung der Apotheke mit der Krankenkasse bei Abgabe des Produkts auf Rezept, wobei der Krankenkasse ein Rabatt von 5 % auf diesen verbindlichen Festpreis zu gewähren ist.

3 Preise inkl. MwSt.

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (AVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Anmelden
Registrieren

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren

Warenkorb

Der Warenkorb ist noch leer.
Gutschein ():
Zwischensumme
Zum Warenkorb

Finden Sie Ihre Apotheke in der Nähe

  • Finden Sie Ihre Apotheke in der Nähe
  • Finden Sie heraus, welche Artikel in Ihrer Apotheke vorrätig sind
  • Wählen Sie bequem zwischen Abholung und Botendienst
Lieferung per Bote
Abholung in Apotheke
hat geöffnet
heute Notdienst
gesund leben Apotheken

Medikamente bequem vorbestellen

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Leistungen

Apotheken mit Botendienst finden
Apotheke finden
Notdienst-Apotheke finden