Sie verwenden einen veralteten Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Dieser wird durch uns aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützt. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines modernen Browsers wie Google Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Teaser_mobil_DIV221113/Ratioline

Für den Darm: Power-Kost

Okra Schoten

Unser Darm ist ein ganz eigenes, faszinierendes Reich. Billionen von Bakterien leben hier, ohne die unsere Verdauung nicht funktionieren würde. Manchmal kann die Darmflora aus dem Takt kommen. Doch einige Lebensmittel helfen dabei, sie wieder aufzubauen und langfristig gesund zu halten.

Darmbakterien haben gleich mehrere wichtige Aufgaben: Sie sorgen dafür, dass wir Nährstoffe richtig aufnehmen können, sie verhindern, dass sich Krankheitserreger im Darm ansiedeln und sie kräftigen das Immunsystem.

Antibiotika, die bei manchen bakteriellen Erkrankungen unverzichtbar sind, töten oft wahllos Bakterien ab: Sie wirken gegen die, die uns krank gemacht haben, ebenso wie gegen die nützlichen Helfer.

Probiotika bringen „gute“ Bakterien zurück

Gut zu wissen, dass bestimmte Nahrungsmittel der Darmflora wieder auf die Beine helfen: Fehlen dem Darm „gute“ Bakterien, können wir ihn mit diesen wiederbesiedeln, indem wir regelmäßig sogenannte Probiotika zu uns nehmen.

Das sind lebende Mikroorganismen, wie zum Beispiel die Milchsäurebakterien in Joghurt, Quark oder Sauerkraut. Auch Hefe wirkt durch die in ihr enthaltenen Hefepilze probiotisch.

In Ihrer gesund leben-Apotheke erhalten Sie zudem probiotische Pulver, die Sie einfach in Ihr Müsli rühren können.

Präbiotika: Ballaststoffe nähren Darmflora

Die nützlichen Darmbewohner brauchen auch für sich selbst Nahrung – diese liefern Präbiotika. Dabei handelt es sich um Ballaststoffe, die vor allem in Obst, Gemüse und Vollkornprodukten zu finden sind. Zum Beispiel Apfelschale, Zwiebeln, Spargel, Artischocken, Schwarzwurzeln, Haferflocken und Okra sind ein Festmahl für Darmbakterien.

Einige Lebensmittel können sogar schädliche Bakterien im Darm aktiv bekämpfen. Zu diesen „Bio-Antibiotika“ gehören zum Beispiel Oregano und Honig.

Kennen Sie die Kraft der Okra?

Schon die Menschen in der Antike schätzten die kleinen grünen Schoten afrikanischen Ursprungs für ihre darmberuhigende Wirkung. In Okras sitzen die Ballaststoffe besonders dicht an dicht.

Die Fasern der Schoten nähren aber nicht nur die Darmflora – sie wirken auch wie kleine Besen, die Gifte, Fette und schädliche Keime regelrecht aus dem Darm hinauskehren.

Beim Garen entwickeln Okras zudem Schleimstoffe, die im Darm einen guten Nährboden für nützliche Mikroorganismen bilden.

Bereiten Sie Okras möglichst schonend zu, damit ihre vielen wertvollen Nährstoffe sowie zahlreiche Vitamine erhalten bleiben. Wer mag, knabbert die Schoten einfach roh.

Ganze Okra Schoten liegen neben in Scheiben geschnittenen Schoten

Mediterraner Okra-Salat für 4 Personen

Für den Salat: 350 g Okra, 2 EL Zitronensaft
Für die Marinade: 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Olivenöl, 6 EL Weißwein, 2 TL Zitronensaft, Kräutersenf, Pfeffer, Salz

  1. Gewaschene, geputzte Okras mit Zitronensaft in Salzwasser ca. 10 Minuten kochen
  2. Für die Sauce Zwiebel würfeln, Knoblauch pressen und mit Öl und übrigen Zutaten vermischen
  3. Okras abgießen. Etwas abgekühlt mit der Sauce übergießen. 30 Minuten ziehen lassen – fertig!

Bildquelle anusorn/stock.adobe.com

Heromotiv
Bubble

Gesundheit, Wissen, Aktionen & Angebote

Unser Newsletter für Sie

Apotheken mit Botendienst finden
Apotheke finden
Notdienst-Apotheke finden
4.000 Mal in Deutschland

4.000 gesund leben und Alphega Apotheken haben sich zusammengeschlossen. Exzellente pharmazeutische Beratung und moderne Gesundheits-Services sorgen in jeder unserer Apotheken dafür, dass Sie sich gut aufgehoben fühlen.

Sicher ist sicher

Hier bestimmen Sie selbst, wie viele Daten Sie einsetzen möchten.

* Der hier vorliegende Artikel kann in der Regel innerhalb eines Werktages bereitgestellt werden. In Ihrem Warenkorb erfahren Sie, ob Ihnen die Apotheke weitere Details über den Zeitpunkt der Artikelbereitstellung angegeben hat. Bei Bedarf kontaktieren Sie für weitere Informationen bitte Ihre Apotheke.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Verbindlicher Festpreis für die Abrechnung der Apotheke mit der Krankenkasse bei Abgabe des Produkts auf Rezept, wobei der Krankenkasse ein Rabatt von 5 % auf diesen verbindlichen Festpreis zu gewähren ist.

3 Preise inkl. MwSt.

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (AVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Anmelden
Registrieren

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren

Warenkorb

Der Warenkorb ist noch leer.
Gutschein ():
Zwischensumme
Zum Warenkorb

Finden Sie Ihre Apotheke in der Nähe

  • Finden Sie Ihre Apotheke in der Nähe
  • Finden Sie heraus, welche Artikel in Ihrer Apotheke vorrätig sind
  • Wählen Sie bequem zwischen Abholung und Botendienst
Lieferung per Bote
Abholung in Apotheke
hat geöffnet
heute Notdienst
gesund leben Apotheken

Medikamente bequem vorbestellen

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Leistungen

Apotheken mit Botendienst finden
Apotheke finden
Notdienst-Apotheke finden
Website als App

Jetzt Website zum Home-Bildschirm hinzufügen.

So geht’s.