Energiekick aus dem Wald

Die kürzeren Tage und das regnerische Wetter führen dazu, dass viele sich im Herbst müde und ausgelaugt fühlen. Frische Luft und die Natur helfen dann, wieder in Schwung zu kommen. Wie wäre es mit einem Waldspaziergang?

Werfen Sie einmal einen Blick in die Landkarte Ihrer Umgebung und suchen Sie sich ein kleines Waldstück aus, das Sie erkunden können. Denn gerade im Herbst ist es wichtig, dass Sie sich viel an der frischen Luft bewegen. Das macht munter und stärkt das Immunsystem.

Seele baumeln lassen

Waldspaziergänge gelten als besonders gesund. Fernab von Straßen und Wohngebieten können Sie einmal so richtig abschalten. Das Rascheln von Laub unter den Füßen und das sanfte Rauschen der Baumkronen sorgen dafür, dass Sie Stress abbauen und den Kopf wieder freibekommen. Der Blutdruck sinkt und der Körper entspannt.

Auch die Luft ist zwischen den Bäumen besser als mitten in der Stadt, sodass Sie hier mal so richtig tief durchatmen kön-nen. Wer den Waldbesuch dann noch mit einem langen Spa-ziergang oder einer kleinen Walking-Einheit verbindet, gönnt seinem Körper ein Rundum-Erholungsprogramm.

Abenteuerspielplatz für die Kleinen

Der Wald ist auch ein wahres Spielparadies für Kinder. Sie können sich dort nicht nur ordentlich austoben, sondern auch viele spannende Dinge in der Natur entdecken. Gerade Schulkinder, die sich morgens konzentrieren müssen, haben im Wald die Möglichkeit, Schulstress abzubauen und neue Energie zu tanken.