Aktiv, gesund und fit durch Ihre besten Jahre

Es gibt viele Menschen, die mit 80 Jahren noch Tennis spielen oder sich eine Kreuzfahrt gönnen. Das ist gut so. Denn wer fit und gesund bleiben möchte, muss sich körperlich betätigen.

Dahinter stecken ganz natürliche Gründe: Je älter wir werden, desto langsamer schlägt das Herz, während der Blutdruck steigt. Das Lungengewebe verliert an Elastizität, wodurch uns das Ein- und Ausatmen schwerer fällt und die Organe nicht mehr so gut mit Sauerstoff versorgt werden können. Dadurch nimmt die Leistungsfähigkeit ab.

Körper trainieren

Ein aktives Leben kann davor schützen, dass aus diesen Erscheinungen Erkrankungen wie Herzkreislauf-Probleme, Osteoporose und Arterienverkalkungen entstehen. Auch bei einem erhöhten Risiko für Alzheimer-Demenz kann sich Bewegung positiv auf den Verlauf auswirken. Das bedeutet nicht, dass Sie Hochleistungssport betreiben müssen. Wichtig ist eine gesunde Mischung aus verschiedenen Komponenten:

1. Moderate Bewegung
Schon 30 Minuten zügiges Spazierengehen am Tag bringen den Kreislauf in Schwung. Andere gute Ausdauersportarten sind: Schwimmen, Fahrrad fahren, Zumba und Nordic Walking.

2. Krafttraining
Wenn Sie Ihre Muskeln stärken, können Sie nicht abnehmen, sondern kräftigen Ihren Körper. Zudem wirkt sich das Training positiv auf Ihr Herz-Kreislaufsystem aus und kann Osteoporose vorbeugen.

3. Gesund ernähren
Frisches Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, fettarme Milchprodukte und wenig mageres Fleisch sollten bei Ihnen auf den Tisch kommen – ebenso wie mindestens 1,5 Liter Wasser pro Tag.

4. Vorbeugen
Bei alterstypischen Wehwechen wie z. B. Gelenkschmerzen oder auch trockenen Augen, fragen Sie in Ihrer Apotheke nach passenden Produkten und Tipps, um lange fit zu bleiben.