„Aua, das tut weh“: Auch Kinder plagen Kopfschmerzen

Auch Kinder plagen KopfschmerzenKopfschmerzen bei Kindern treten häufiger auf, als viele vermuten. Hat Ihr Kind öfter Beschwerden, gibt es verschiedene Ursachen - aber auch Möglichkeiten, die Schmerzen zu lindern.

Laut der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft leiden etwa 20 Prozent der Kinder im Vor- und etwa 50 Prozent der Schüler im Grundschulalter unter Kopfschmerzen. In vielen Fällen handelt es sich um Spannungskopfschmerzen.

Die Gründe können vielfältig sein: Schulstress, Sorgen und Ängste, aber auch Bewegungsmangel, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und eine zu geringe Flüssigkeitsaufnahme.

Etwa 12 Prozent der Kinder und Jugendlichen haben Migräne. Sie leiden unter Kopfschmerzattacken, die sich über den gesamten Kopf ausbreiten können – und nicht wie bei Erwachsenen nur einseitig auftreten.

Viele Kinder wirken dann blass und müde. Übelkeit und Erbrechen sind typische Begleitsymptome.

In Ihrer gesund leben-Apotheke mit Schmerzkompetenz erhalten Sie weitere Informationen sowie passende Produkte für Ihre Kleinen! Die Schmerzexperten dort beraten Sie gerne.

gesund leben Tipp

Im akuten Fall helfen Ruhe und Schlaf. Bieten Sie Ihrem Kind zudem immer Wasser an. Sollten die Schmerzen trotzdem nicht verschwinden, suchen Sie einen Kinderarzt auf. Um den Kopfschmerzen vorzubeugen, helfen viel Bewegung, regelmäßige Mahlzeiten sowie bewusste Ruhephasen.