Verbandskasten - Unterwegs allzeit bereit

Die Hausapotheke wird regelmäßig geprüft, doch der Verbandskasten im Auto führt ein Schattendasein – immer in der Hoffnung, dass er nicht zum Einsatz kommen muss. Doch wenn er gebraucht wird, muss es schnell gehen. Darum ist es wichtig, den Inhalt regelmäßig zu überprüfen und zu erneuern.

Vor eineinhalb Jahren war der Wagen zum letzten Mal beim TÜV. Damals war mit dem Verbandskasten noch alles in Ordnung. Doch das kann sich mittlerweile geändert haben. Zwar befinden sich keine Medikamente im Erste-Hilfe-Koffer für unterwegs. Doch auch die darin enthaltenen Pflaster und Verbandmaterialien sind nur begrenzt haltbar.

Verfallsdatum prüfen

Ist der Inhalt des Verbandskastens zu alt, können Krankheitserreger durch die Verpackung eindringen. Sterile Kompressen sind dann nicht länger steril, sondern können Keime in Wunden einbringen. Außerdem lassen bei Hilfsmitteln, deren Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist, auch die Funktion und Wirkung nach. So werden Einmal- Handschuhe beispielsweise porös, Mullbinden weniger elastisch und Pflaster kleben schlechter.

Tipp: Ergänzungssets

Seit 2015 gelten für neue Verbandskästen geänderte Regeln. Achten Sie beim Einkauf darauf und fragen Sie in unserer Apotheke auch gleich nach praktischen Ergänzungssets.