Gesundheitsreisen - Auszeit für Körper und Geist

Im Urlaub können wir häufig so richtig vom Alltag ausspannen. Doch warum nur faul am Strand liegen? Nutzen Sie die freie Zeit doch mal für eine Gesundheitsreise und gönnen Sie Ihrem Körper eine Verschnaufpause der ganz besonderen Art.

Wer auf seine Gesundheit achtet und einen gesunden Lebensstil verfolgt, kann Krankheiten wie Übergewicht, Diabetes Typ 2, Schlaganfall und Herzinfarkt vorbeugen. Doch das ist im Alltag oftmals gar nicht so einfach.

Gesundheitsreisen helfen Ihnen dabei, Ihre alten Gewohnheiten abzulegen und die Basis für ein gesundes Leben zu schaffen. Den Schwerpunkt der Reise können Sie aus einem breiten Angebot wählen – von Sport über Ernährung bis hin zu Entspannung.

Das Leben aktiv gestalten

Eine Gesundheitsreise mit dem Schwerpunkt Sport ist ideal für alle, die ihr Leben aktiver gestalten möchten. Sie verbringen Ihren Urlaub in einem Hotel, das sich mit seinem Angebot auf Bewegung und Entspannung spezialisiert hat. Angeleitet von professionellen Trainern lernen Sie neue Sportarten kennen.

Dabei haben Sie eine breite Auswahl an Sportarten, wie z. B. Rückenkurse, Aquagymnastik, Nordic Walking oder Wirbelsäulengymnastik. Zudem bekommen Sie hilfreiche Tipps an die Hand, wie Sie den Sport auch langfristig in Ihren Alltag integrieren können.

GesundheitsreisenDie eigene Mitte finden

Stress und Überforderung im Job oder privat können der Gesundheit ganz schön zusetzen. Bei einer Reise in einem entspannten Umfeld kommen Sie zur Ruhe und tanken neue Kraft. wie autogenes Training und progressive Muskelentspannung oder besuchen Sie Ayurveda-Seminare.

Bei speziellen Work-Life-Balance-Kursen erfahren Sie, wie es Ihnen besser gelingt, Arbeit und Freizeit zu trennen und bewusst abzuschalten. Wellness-Behandlungen ergänzen oft das Angebot.

Den Körper entschlacken

Wer seinem Körper ganzheitlich etwas Gutes tun möchte, kann dies mit einer Entschlackungskur machen. Sie reinigt den Körper von innen und kurbelt den Sto“wechsel an. Beim klassischen Fasten nehmen Sie für einige Tage keine feste Nahrung zu sich, nur Getränke wie Wasser, Brühe und ungesüßte Tees sind erlaubt.

Wer nicht gänzlich auf Essen verzichten möchte, kann eine Detox-Kur machen, bei der Sie neben Getränken auch grüne Smoothies, leichte Suppen und Salate zu sich nehmen dürfen. Während der gesamten Zeit stehen Ihnen Ernährungsexperten, Ärzte und Therapeuten beratend zur Seite.

Mit Kuren Gelenkschmerzen lindern

Viele Menschen mit einer rheumatisch entzündlichen Krankheit leiden unter schmerzenden, entzündeten Gelenken. Kneippkuren mit kalten Wassergüssen und Bäder mit Sole, Schwefel oder Thermalwasser können die Beschwerden lindern und die Gelenke beweglicher machen.

Zudem regen die Maßnahmen die Durchblutung des Gewebes in den Gelenken an, wodurch Selbstheilungsprozesse in Gang gesetzt werden sollen. Auch leichter Sport ist Teil der professionell begleiteten Kur.

Gesundheitsreisen eignen sich jedoch nicht nur zur Prävention. Viele Krankenversicherungen bezuschussen sogenannte Kurreisen als unterstützende Maßnahme bei verschiedenen Erkrankungen. Die genauen Voraussetzungen sowie passende Angebote erhalten Sie direkt bei Ihrer Krankenkasse.