Sonne genießen nur mit passendem Lichtschutzfaktor

Die Sommersaison ist in vollem Gange. In den Parks, Freibädern und am Strand tummeln sich die Menschen und genießen ihr Sonnenbad. Wer sich regelmäßig mit einem ausreichend hohen Lichtschutzfaktor eincremt und seine Eigenschutzzeit kennt, schützt seine Haut vor Schäden und Alterungsprozessen.

Sonnenstrahlen sind für uns Menschen lebensnotwendig. Sie regen die Produktion von Vitamin D an, welches wichtig für stabile Knochen ist und so Osteoporose vorbeugt. Außerdem regulieren sie unseren Hormonhaushalt – Sonnenschein steigert die Stimmung, weil der Körper vermehrt das Glückshormon Serotonin herstellt.

Zu viel UV-Strahlung aus der Sonne schädigt jedoch die Hautzellen. Die Folge können Falten, Ausschlag und Hautveränderungen sein. Daher sollte jeder seine Eigenschutzzeit kennen und gerade im Sommer immer einen entsprechenden Lichtschutzfaktor (LSF) verwenden.

Überlegen Sie welche Aussagen auf Sie zutreffen und schauen Sie, bei welchem Hauttyp Sie die meisten Übereinstimmungen haben:

Hauttyp leicht ermittelt: 1 2 3 4

Haarfarbe

rotstichig blond braun schwarz

Augenfarbe

hellblau grün, blau grau, braun dunkelbraun

Sommersprossen

sehr viele viele wenige keine

Ungebräunte Hautfarbe

sehr hell hell mittel dunkel

Sonnenbrand

sehr schnell schnell selten kaum

Möglicher Bräunungsgrad

sehr hell leicht gebräunt mittel gebräunt stark gebräunt

Hauttyp 1: Ihre Haut ist sehr sonnenempfindlich. Bereits nach fünf bis zehn Minuten rötet sie sich leicht. Verwenden Sie daher von April bis Oktober stets einen Sonnenschutz – im Sommer und im Urlaub mit Lichtschutzfaktor 50 oder 50+. Meiden Sie zudem direkte Sonneneinstrahlung.

Hauttyp 2: Ihre Haut reagiert empfindlich auf Sonne. Sie haben eine Eigenschutzzeit von zehn bis 20 Minuten. Greifen Sie im Urlaub mindestens zu einem Lichtschutzfaktor 50. Gewöhnen Sie Ihre Haut langsam an die Sonne und wählen Sie an heißen Tagen schattige Plätze.

Hauttyp 3: Ihre Haut hat eine Eigenschutzzeit von 20 bis 30 Minuten. Sie verträgt Sonne zwar recht gut, trotzdem sollten Sie gerade in der Hochsommersaison einen Lichtschutzfaktor von mindestens 25 auftragen. Ist Ihre Haut vorgebräunt, reicht ein Lichtschutzfaktor von 20.

Hauttyp 4: Sie können sich etwa 30 bis 40 Minuten in der Sonne aufhalten und werden sofort braun statt rot. Schützen Sie Ihre Haut dennoch vor den aggressiven Strahlen. Bei längeren Aufenthalten in der Sonne reicht in der Regel ein Lichtschutzfaktor von 20 – später weniger.