Säureschutzmantel schirmt die Haut vor Wintereinflüssen ab

Heizungsluft, kühler Wind und dicke Kleidung – in der kalten Jahreszeit leidet die Funktionstüchtigkeit der Haut. Wer jedoch ihren pH-Wert mit Pflegeprodukten und der passenden Verhaltensweise stabil hält, unterstützt die äußere Schutzbarriere dabei, Krankheitserreger und Pilze abzuwehren. Die Haut bleibt auch im Winter zart und geschmeidig.

Unsere Haut ist überzogen von einer leichten Wasser-Fettschicht. Dieser Hydrolipidfilm schützt sie vor Trockenheit, Viren und Bakterien. Er hat einen durchschnittlichen pH-Wert von 5,5 – die Skala reicht von 0 = Säure bis 14 = Lauge. Wasser hat einen Wert von sieben und gilt als neutral. Die Haut ist also leicht sauer.

Lange Bäder meiden

Nach einem langen Spaziergang an der kalten Winterluft gönnen sich viele erst einmal eine heiße Dusche zum Aufwärmen. Das fühlt sich zwar schön an, ist für unsere Haut aber reine Qual. Waschen wir uns mit einer herkömmlichen Seife, weist die Haut für einige Stunden einen Wert von bis zu neun auf. Das warme Wasser trocknet sie zusätzlich aus.

Krankheitserreger wie Staphylokokken und Pilze haben nun leichtes Spiel, den irritierten Säureschutzmantel der Haut zu durchdringen. Die Folge: Hautausschlag und Pilzinfektionen.

Spezielle Cremes & Co. verwenden

Wer seine Haut im Winter besonders schützen möchte, sollte daher zu Pflegeprodukten greifen, die einen pH-Wert von ca. 5,5 aufweisen. Cremen Sie zusätzlich nach dem Duschen, Baden oder einem Saunabesuch Ihren gesamten Körper mit einer reichhaltigen Lotion ein. Unser Apothekenteam berät Sie gerne zu entsprechenden Cremes, Duschgelen und Shampoos.

Achtung bei Hautkrankheiten und Ekzemen

Menschen, die unter Schuppenflechte, Neurodermitis oder einer sehr trockenen Haut leiden, sollten bei ihrer Körperpflege besonders aufpassen. Hier ist der Säureschutzmantel sowieso schon angegriffen und benötigt sehr viel Aufmerksamkeit. Verwenden Sie am besten Cremes und Duschgele aus unserer Apotheke, die z. B. Urea enthalten, einen entsprechenden pH-Wert aufweisen und ohne Duft- und Konservierungsstoffe auskommen.