Rosacea: Wie Sie dem Juckreizteufel die Stirn bieten

Die Rosacea ist eine entzündliche, schubweise verlaufende Hauterkrankung, die sich durch juckende und brennende Hautrötungen im Gesicht äußert, welche sich später auch zu Papeln oder Pusteln entwickeln können.

Gerade in den Wintermonaten ist Rosacea besonders stark ausgeprägt – heiße Getränke, Bäder und starke Temperaturschwankungen können einen neuen Schub begünstigen.

Vermeiden Sie diese nach Möglichkeit, genauso wie stark gewürzte Speisen, Nikotin und Alkohol.

Mindestens ebenso wichtig ist die passende Pflege des Gesichts. Verwenden Sie bei der täglichen Reinigung lauwarmes Wasser und milde, seifenfreie Waschlotionen. Trocknen Sie die gereinigte Haut anschließend vorsichtig ab.

Geeignet sind zudem Cremes mit einen hohem Wasseranteil und ausreichendem UV-Schutz. Auf Peelings und eine zu fettreiche Hautpflege sollten Betroffene besser verzichten.

Außerdem kann es helfen, das Gesicht kühl zu halten: Saunabesuche oder auch starke Sonneneinstrahlung können sich negativ auf das Erscheinungsbild der Haut auswirken.

Auch bei der Wahl von Kosmetika und Make-up ist Vorsicht geboten. Gerne zeigt Ihnen das Team Ihrer gesund leben-Apotheke, mit welchen Produkten Sie sich trotz Rosacea rundum wohl in Ihrer Haut fühlen.