Gesunde Kopfhaut: Grundlage für vitales Haar

Volles Haar, ohne Spliss, das glänzt und sich geschmeidig anfühlt – das wünscht sich jeder. Die Basis dafür ist eine gesunde Kopfhaut. Sie ist eine der empfindlichsten Regionen am Körper und benötigt daher eine besonders schonende Pflege.

Gesunde KopfhautDie Kopfhaut besteht aus mehreren Hautschichten – wie alle anderen Hautbereiche auch. In diesen Schichten befinden sich Schweiß- und Talgdrüsen, Nerven, Immunabwehrzellen und die Haarfollikel.

Auch sie ist daran beteiligt, die Körpertemperatur und den Flüssigkeitshaushalt zu regeln, und schützt den Kopf vor unerwünschten Eindringlingen. Die Talgdrüsen produzieren fortlaufend Fett, das Kopfhaut und Haar vor äußeren Einflüssen schützt.

Außerdem erneuert sich die Haut regelmäßig – abgestorbene Zellen fallen als Schuppen vom Kopf. Diese sind in der Regel so klein, dass man sie kaum sieht.

Manchmal gerät das ausgeklügelte System aus Talgproduktion und Hauterneuerung jedoch aus dem Gleichgewicht. Dann ist die Kopfhaut oft zu trocken, sie juckt und es rieseln sichtbare Schuppen vom Kopf. In diesem Fall helfen milde Pflegeprodukte, abgestimmt auf die Bedürfnisse empfindlicher Kopfhaut.

Klassische Anti-Schuppen-Shampoos sollten Sie nur verwenden, wenn Ihre Haare gleichzeitig stark fetten und Schuppen bilden. Denn diese Kombination ist ein idealer Nährboden für Pilze. Die speziellen Produkte wirken dem entgegen und trocknen die Kopfhaut soweit aus, dass sie wieder ins Gleichgewicht kommt.