Ideal für Jung und Alt: Buntes Herbstgemüse

Rotkohl, Rüben, Wirsing und Kürbis – die kühle Jahreszeit ist nicht nur düster und grau. Bringen Sie Farbe in Ihren Speiseplan und greifen Sie zu saisonalen, heimischen Gemüsesorten. Diese stecken voller Vitamine und Nährstoffe, die der Körper im Herbst besonders braucht.

Gerade ältere Menschen leiden häufig an Appetitlosigkeit. Dies liegt unter anderem daran, dass sich der Geschmackssinn mit dem Älterwerden verändert. Das Problem ist, dass dadurch ein Nährstoffmangel entstehen kann, der das Immunsystem schwächt und vor allem ältere Menschen anfällig für Infektionen macht. Daher gilt: Holen Sie sich die Freude am Essen zurück!

Zu saisonalen Lebensmitteln greifen

Optimal dafür eignen sich saisonale Gemüsesorten. Ein kräftiger Rübeneintopf in strahlendem Orange, knallgrüne Wirsing-Rouladen oder ein Rohkostsalat aus Rotkohl versorgen Sie im Herbst und Winter mit allen wichtigen Nährstoffen, die Ihr Körper benötigt. Das Wintergemüse enthält viele Vitamine und Mineralstoffe, die vor Erkältungen und anderen Infekten schützen und die Zellteilung und Zellbildung anregen.

Auch im Herbst können Sie Ihren Speiseplan abwechslungsreich gestalten. Achten Sie darauf, dass Sie zwei- bis dreimal wöchentlich zu einem bunten Eintopf, der vegetarischen Alternative oder einem knackigen Salat greifen. Richten Sie Ihr Essen zudem immer schön auf einem Teller an – denn das Auge isst mit. Wem seine Mahlzeiten zu fad erscheinen, sollte immer eine kleine Auswahl an Tiefkühl-Kräutern im Eisfach haben. Diese peppen jedes Essen auf, farblich und geschmacklich.